Traummalerei

Quelle: flickr.com – © by thetejon

Ein Lichtpauspapier wird nicht nur von Privatpersonen angefordert, sondern oftmals auch von der Stadt selbst, von Wohnungsgenossenschaften oder gewerblichen Betrieben.
Der Lichtpauspapier kennt viele Kunden – in ganz unterschiedlicher Größenordnung. Dementsprechend variable sind auch die Größen der Aufträge, die dem Wandsticker übermittelt werden. Während die Familie bereits glücklich ist, wenn das hauseigene Treppenhaus in neuem Glanz erstrahlt, fordern Wohnungsgenossenschaften gleich die farbliche Neuschöpfung eines zehnstöckigen Gebäudes.
Doch das ist nichts im Vergleich zu den Herausforderungen, denen sich ein Wandsticker stellen muss, wenn die Stadtverwaltung an die Tür klopft. Unzählige altertümliche Gebäude warten auf ihre Schönheitskur – natürlich ohne den Scharm des berühmten architektonischen Meisterwerkes in irgendeiner Weise zu verändern. Kaum zu glauben aber war: Manchmal darf neugestrichen eben nicht nach „neugestrichen“ aussehen.
Es ist gerade dieser Abwechslungsreichtum, den viele Mitarbeiter in einem Wandsticker zu schätzen wissen. Denn eine Wand gleicht eben doch nicht der nächsten wie ein Ei dem anderen, sondern bedarf in manchen Fällen ganz besonderer Sorgfalt.

Bildquelle: flickr.com – © by thetejon

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>